Über uns

Der „Musikverein lnsheim 1969 e.V.“ ist ein gemeinnütziger Verein und dient der Erhaltung, Pflege und Förderung der Musik. Durch seine Musikdarbietungen bereichert er das kulturelle Leben und ist auch musikalischer Botschafter außerhalb der Ortsgemeinde. Er unterstützt die Ausbildung von Musikern, ermöglicht das Musizieren in einem Orchester und lädt ein zur sinnvollen Freizeitgestaltung.

Hervorgegangen ist der Verein aus dem Musik- und Fanfarenzug, der 1969 in Insheim gegründet wurde. Mit der Zeit hatten sich das musikalische Repertoire, das Instrumentarium und auch das Auftreten sehr gewandelt und kaum noch was mit einem Musik- oder Fanfarenzug zu tun, deshalb wurde 2012 eine Namensänderung vollzogen. Mit dem Namen „Musikverein Insheim 1969 e.V.“ sollten Missverständnisse vermieden und Interesse an Orchestermusik geweckt werden, zugleich aber auch der Ursprung deutlich werden.

Unser musikalisches Spektrum umfasst heute neben traditioneller Blasmusik wie Marsch, Polka, Walzer vermehrt Kompositionen für Blasorchester und Bearbeitungen von modernen Welthits aus Rock, Pop, Gospel und Jazz.

Herausragendes Musikereignis ist unser traditionelles Konzert am 3. Adventsonntag in der Katholischen Kirche Insheim.

Das Orchester hat heute 21 aktive MusikerInnen, darunter 4 Jugendliche. Sechs Kinder sind in unserer Nachwuchsgruppe der Blockflöten und drei erhalten Querflötenunterricht.

Unsere musikalische Weiterentwicklung verdanken wir in besonderem Maße der engagierten Dirigentin Regina Hecker, die 2009 die musikalische Leitung übernommen hat. Mit dem Jahreskonzert 2019 hat sie sich von uns verabschiedet. Wir bedauern ihren Entschluss, haben aber auch großes Verständnis, dass sie nun mehr Zeit für sich haben möchte. Für ihre mehr als 10jährige hervorragende Arbeit bedanken wir uns bei ihr sehr herzlich.

Als nach dem ersten Lockdown wieder Proben möglich wurden, konnten wir im Juni 2020 Herrn Sebastian Paul als neuen Dirigenten begrüßen. Sein Heimatverein ist bei unseren Musikfreunden der Kolpingskapelle Herxheim, dort stellt er sein Können am Tenorhorn und ab und zu auch mal am Schlagzeug unter Beweis. Seit 2019 ist er außerdem Dirigent der Herxheimer Jugendkapelle, im gleichen Jahr absolvierte er erfolgreich die Ausbildung zum Blasorchester-Dirigenten C3 beim Bund Deutscher Blasmusikverbände e.V. in Staufen bei Freiburg. Seine Erfahrung bringt er nun auch mit zu uns, darüber freuen wir uns sehr.

Leider mussten wir nach dem sehr erfolgreichen Anlaufen der Übungsstunden im Herbst unseren Probebetrieb coronabedingt wieder einstellen. Wir hoffen, dass es demnächst wieder weiter gehen kann.